• LÖSUNGSORIENTIERTE HYPNOSE

    hat nichts mit der allseits bekannten Showhypnose zu tun,
    in der Menschen manipuliert werden und willenlos zu sein scheinen.

    Die durch die lösungsorientierte Hypnose herbeigeführten leichten
    bis mittleren Trancezustände aktivieren die im Unbewussten
    zur Verfügung stehenden, angeborenen und erworbenen Ressourcen
    und Fähigkeiten, um sie für die medizinische
    und psychotherapeutische Heilbehandlung zu nutzen.

    Das Wissen, das Können und die Kreativität des Unbewussten
    werden für das Bewusstsein verfügbar gemacht
    und die eigenen Selbstheilungskräfte aktiviert.

    Einige Bespiele für Anwendungsgebiete der lösungsorientierten Hypnose:
    Angststörungen, affektive Störungen (z.B. Depressionen), Belastungsstörungen,
    Essstörungen, chronischer und psychosomatischer Schmerz,
    Abhängigkeiten und Substanzmissbrauch (z.B. Raucherentwöhnung).


    Diese Behandlung ist keine Kassenleistung.